MEDIZIN 2018: MEDICAL OFFICE mit frei konfigurierbarer Oberfläche

Die Anwender können zukünftig die Gestaltung und Darstellung individueller Bildschirmansichten selbst konfigurieren und überflüssige Informationen ausblenden. Mit diesem Konzept beschreitet INDAMED neue Wege auf dem Softwaremarkt.

„Für die Suche nach wichtigen Informationen wird in einer Praxissoftware oft zu viel Zeit aufgewendet. Je nach fachlicher Ausrichtung und Arbeitsplatz kann das Praxisteam in MEDICAL OFFICE in Zukunft selbst wählen, welche Informationen auf dem Bildschirm dargestellt werden sollen und welche nicht“, erklärt INDAMED-Vertriebsleiter Andreas Seiller.

Auch die Vernetzung von Arzt, Therapeut und Patient spielt im Praxisalltag eine immer wichtigere Rolle: Mit TerMed können ab sofort auch Videosprechstunden in MEDICAL OFFICE vereinbart und durchgeführt werden. Dazu und zu weiteren aktuellen Themen, wie der Umsetzung der Telematikinfrastruktur, wird das INDAMED-Team ebenfalls auf der MEDIZIN 2018 informieren und praxisnahe Tipps geben.

Zurück