Pressebericht MEDICA

Der strukturierte Workflow innerhalb der Praxis steht in diesem Jahr auf der MEDICA im Mittelpunkt der Präsentationen des Praxisherstellers INDAMED. In Halle 15 an Stand C11 erhalten die Besucher einen Einblick über die leichte Bedienbarkeit von MEDICAL OFFICE.

Ein schneller und übersichtlicher Workflow in einer Praxis vermindert die Fehlerquote bei der Eingabe“, weiß INDAMED-Geschäftsführer Uwe Streit. Daher rückt das Unternehmen den optimalen Workflow in der Arztpraxis auf der diesjährigen MEDICA in den Fokus. MEDICAL OFFICE gibt einen Überblick über noch zu erledigende Arbeiten. So sieht der Arzt sofort, welche Patienten Nachuntersuchungen erhalten, wer in einen Recall eingeschrieben werden kann oder für welche Patienten noch Dokumentationen erzeugt werden müssen. Ist zum Beispiel ein Patient in einen Recall eingeschrieben, wird dem Praxisteam automatisch der Zeitpunkt für eine Erinnerung des Patienten in einer To-Do-Liste angezeigt. Bereits in der Terminverwaltung können Verknüpfungen an einen Auftrag erfolgen, sodass schon beim Eintreffen des Patienten etwa die Ansteuerung eines EKG-Gerätes in der Karteikarte voreingestellt ist.

Auch die automatische Abrechnung der Ziffer kann zu einem Auftrag hinterlegt und so nicht mehr vergessen werden. Streit hebt hervor: „Gerade bei der Terminvergabe ist ein schneller und fehlerfreier Workflow notwendig.“ Daher erfolgt das Anlegen neuer Patiententermine in MEDICAL OFFICE durch eine manuelle Eingabe oder aber durch ein intelligent angelegtes Regelwerksystem.

So können auf einzelnen Schaltern bestimmte Terminarten, Terminlängen und Behandlungsräume mit Untersuchungsgeräten festgelegt und per Knopfdruck der nächstmögliche passende Termin angezeigt werden. Freie Arztkapazitäten, zur Verfügung stehende Mitarbeiter, freie Räume und Gerätschaften werden in den Terminabfragen so miteinander verknüpft, dass die Terminvergabe auf einfachstem Wege für das Praxispersonal durchführbar ist. Komplexe manuelle Suchen in mehreren Terminzonen sind somit komplett überfällig. Durch das Anlegen zyklischer Termine können ohne große Mühe Urlaubs- Behandlungs- und Reservezeiten für einzelne oder alle erstellten Terminzonen gesperrt, informativ angezeigt, gepuffert oder als reserviert hinterlegt werden. Mit dieser Funktion können auch Schichtzeiten der Ärzte gut dargestellt werden.

Gerade Wochen, ungerade Wochen oder auch einzelne darin enthaltenen Wochentage können so für wechselnde Arbeitszeiten selektiert und innerhalb eines bestimmten Datumbereichs eingepflegt werden. Auch Pufferzeiten für variable Zeitfenster lassen sich datumsbezogen innerhalb der Terminzonen vorhalten.

„Besucher können sich an unserem Messestand C11 in Halle 15 gerne einen Eindruck von unseren Systemen verschaffen und sich von unserem Messeteam beraten lassen“, lädt INDAMED-Geschäftsführer Uwe Streit ein.

Zurück

Broschüren und Hausnachrichten

In den Hausnachrichten informieren wir unsere Kunden zu jedem Quartal über Neuheiten in MEDICAL OFFICE und aktuellen Themen zu Ihrem Fachgebiet.
Die Broschüren können Sie auch über unser Kontaktformular anfordern.

NEU: Anlässlich 25 Jahre INDAMED gibt es jetzt die MedicalOffice App gratis für iOS und Android!

Mehr Informationen hier!